FFH-Monitor Fauna, Flora und Habitate beobachten

Unsere Fledermäuse

Hier werden im FFH-Gebiet nachgewiesenen Fledermausarten nach und nach vorgestellt.

Langohren (Plecotus-Gruppe)

Zwei Langohr-Arten sind bei uns vertreten: das braune und das graue Langohr. Langohren werden in der Region eher selten akustisch wahrgenommen. Auch sind die Rufe der beiden Arten nur sehr schwer von einander zu unterscheiden.

Das braune Langohr - Plecotus auritus

Das braune Langohr (Plecotus auritus)
©FFH-Monitor, Zeichnung von Marisa Van Gestel, alle Rechte vorbehalten

Braunes Langohr (Plecotus auritus)

Mittelgroße Fledermaus, die im Rüttelflug stehend, ihre Beute von Blättern und Zweigen ablesen kann. Sie jagt an und in Gebüschen und Baumkronen. Das braune Langohr ist in seiner Quartierwahl nicht anspruchsvoll und besiedelt im Sommer sowohl Dachstühle, wie auch Fledermauskästen und Baumhöhlen.

Graues Langohr (Plecotus austriacus)

Graue Langohrfledermäuse sind mittelgroße, wärmeliebende Fledermäuse mit Ohren, die fast so lang wie ihr Körper sind. Sie beziehen im Sommer Dachböden und Kirchtürme und jagen hauptsächlich an und in Gebüschen und Baumkronen.

FVG, Sonntag, 13.05.2018

Aktualisiert am 2021-03-29 20:35:24.004891+00:00 - Inhalte unter Creative Commons BY 4.0 Lizens wenn nicht anders angegeben - Seiten erstellt mit MkDocs. Impressum / Datenschutzerklärung / Haftungsausschluss